Sondenreparatur

Polyestersonden nutzen sich erfahrungsgemäß die ersten 3 bis 4 Meter durch das Einführen und das Zurückziehen der Sonde mit am Führungskopf befestigten Drähten besonders stark ab. Der Rest der Sonde befindet sich meist jedoch noch in tadellosem Zustand.
Wir empfehlen in diesem Fall Reparatur statt Neukauf und bieten Ihnen dafür einen speziellen Reparaturservice an. Unsere Monteure prüfen die Sonde und kürzen sie nach Bedarf. Danach wird ein neues Suchstück auf den noch verbleibenden Teil der Sonde aufgepresst bzw. werden auch die Kunststoffverschleißteile der Haspel getauscht.

Wir verrechnen für diesen Service inkl. Rückversand an unsere Kunden pauschal € 14.-

Bitte senden Sie Ihre Reparaturen an folgende Adresse:
Dipl. Ing. Dr. techn. Heinz Zoebl GmbH
Inkustraße 1-7, Objekt 14 / Top 1-33400 Klosterneuburg
Öffnungszeiten: Mo – Do: 07:30 – 16:45 Uhr, Fr: 07:30 – 12:45 Uhr

Reparatur-Anleitung für die Glasfaser-Sonde Art. 161
1) Nehmen Sie das zu reparierende Ende der Sonde und
2) entfernen Sie mit einer Abisolierzange 5-6 mm der äußeren blauen Hülle.
3) Schieben Sie den Gewindeteil bis zum Anschlag auf die Sonde.
2) Füllen Sie etwas Kleber in das Gewindeteil
5) Entfernen Sie den überschüssigen austretenden Kleber.
6) Crimpen Sie den Gewindetel mit der Zange (Art. 621) auf die Sonde.

 

Reparatur-Anleitung für die Glasfaser-Sonden Art. 159, 163 und 165:

1) Nehmen Sie das zu reparierende Ende der Sonde und entfernen Sie mit einer Abisolierzange 5-6 mm (Art. 163 und 165) bzw. 10 mm (Art. 159) der äußeren blauen Hülle!

2) Nehmen Sie den Kleber aus dem Reparatur-Set und tragen Sie ihn auf das abisolierte Ende der Sonde auf!

3) Nehmen Sie den Gewindeteil aus dem Reparatur-Set und schieben Sie ihn bis zum Anschlag auf die Sonde! Entfernen Sie den überschüssigen austretenden Kleber!

4) Durchbohren Sie die Sonde im zweiten Loch des Gewindeteils mit einem Bohrer Größe 1,5 mm (Art. 163 und 165) bzw. 2,2 mm (Art. 159)!

5) Stecken Sie einen der beigelegten Stifte in das Loch!

6) Vernieten Sie den Stift z.B. mit einem Hammer und entfernen Sie den danach noch überstehenden Teil des Stiftes mit einer Feile!

7) Die Sonde ist repariert und in 12 Stunden wieder einsatzfähig.

8) Verbinden Sie die beiden Gewindeteile mit dem beigelegten Verbindungsstück (Art. 159)!

Print Friendly, PDF & Email